NEWS  -  TEAMS  -  TABELLEN  -  ERGEBNISSE  -  TERMINE  -  VEREIN  -  GALLERIE 
Ergebnisse
AWBL: 90:27 - FF : V 87
AWBL: 72:41 - FF : V87
AWBL: 13:52 - Enns : FF
AWBL: 45:89 - V87 : FF
CEWL: 94:64 - Piestans : FF
 
AWBL Meister 2007 AWBL Meister 2008 AWBL Meister 2009 AWBL Meister 2010 AWBL Meister 2011 AWBL Meister 2012 AWBL Meister 2013
Cup-Sieger 2010
Cup-Sieger 2011
Cup-Sieger 2012
Cup-Sieger 2013
 
Hauptsponsor

AWBL Spieltermine
Derzeit keine Spieltermine
Sonstige Termine
Derzeit keine Termine
Weitere Rubriken
 - Links   
 - Schnuppertraining   
 - Sponsoren/Partner   
Sponsoren
Wiener Städtische


Sportland NOE


Österreichische Lotterien
 [ zurück zur Übersicht ] 

Graz : FF - 30:77 (13:29)
Flying Foxes bestehen auch gegen den Tabellenführer in Graz

25. Oktober 2014 - Bis zu diesem Spiel in der Grazer Union Halle waren die Damen der Gastgeberinnen nach 5 ASWBL Spielen noch ungeschlagen und daher Tabellenführer. Headcoach Sterbenz bereitete sein Team auf ein schweres Auswärtsspiel vor. Die Foxes begannen daher in der Defensive sehr konzentriert. Erstmals seit ihrer Verletzung konnte Kapitän Petra Steger wieder spielen, auch Oefner die vor einigen Tagen umgeknickt war, musste mit einem Tape antreten.

Die Körbe schienen aber in der Offensive in der ersten Halbzeit für die Flying Foxes wie vernagelt. Trotzdem war die Überlegenheit gegen den bisherigen Tabellenführer UBI GRAZ groß genug, um nie in Gefahr zu kommen. Headcoach Sterbenz stellte das Spiel nach einiger Zeit um: Er forderte ein Pass Spiel seiner Inside Spielerinnen nach außen, um nicht weiter in eine 3 Sekunden Falle zu laufen. Dies klappte in der ersten Halbzeit noch nicht gut genug, sollte aber wegen der kommenden schweren Aufgaben in der FIBA CEWL geübt werden.
Halbzeit – 13 : 29.

Nach Erklärungen durch den Headcoach an seine Spielerinnen in der Pause sah man wieder hohes Tempo der Foxes bei ihren Angriffen, dem die ambitionierten Grazerinnen mit ihren 6 ausländischen Studentinnen nicht gewachsen waren. Alle 9 mitgereisten gesunden Spielerinnen der Flying Foxes wurden eingesetzt und machten ihre Sache gut. Im 4. Viertel wurde das Pass Spiel sehr gut durchgezogen. Dies brachte den doch noch überzeugenden Endstand – 30 : 77 und in dieser Saison zum ersten Mal die Tabellenführung.

Headcoach Sterbenz: „In den kommenden Spielen der FIBA CEWL spielen wir gegen sehr gute Teams aus Tschechien, der Slowakei und Rumänien. Arad spielt sicher wieder mit 5 bis 6 Amerikanerinnen gegen uns, weil dies in der rumänischen Liga erlaubt ist. Jedes Team kann so spielen, wie es der eigene Verband in der Liga erlaubt. Da müssen wir uns natürlich auf ein ganz anderes Niveau einstellen. So leicht wie in der heimischen Liga können wir dort nicht gewinnen. Trotzdem stelle ich fest: In der 2. Halbzeit hat mir mein Team heute gut gefallen.“

Punkte der Flying Foxes: Christofferson 19, Petra Steger 16, Bonds 13, Farcas 10, Zsekely-Horvath 8, Lichnerova 6, Klar 3, Oefner 2, Cvetinovic.

 [ zurück zur Übersicht ] 

 - ©