NEWS  -  TEAMS  -  TABELLEN  -  ERGEBNISSE  -  TERMINE  -  VEREIN  -  GALLERIE 
Ergebnisse
AWBL: 90:27 - FF : V 87
AWBL: 72:41 - FF : V87
AWBL: 13:52 - Enns : FF
AWBL: 45:89 - V87 : FF
CEWL: 94:64 - Piestans : FF
 
AWBL Meister 2007 AWBL Meister 2008 AWBL Meister 2009 AWBL Meister 2010 AWBL Meister 2011 AWBL Meister 2012 AWBL Meister 2013
Cup-Sieger 2010
Cup-Sieger 2011
Cup-Sieger 2012
Cup-Sieger 2013
 
Hauptsponsor

AWBL Spieltermine
Derzeit keine Spieltermine
Sonstige Termine
Derzeit keine Termine
Weitere Rubriken
 - Links   
 - Schnuppertraining   
 - Sponsoren/Partner   
Sponsoren
Wiener Städtische


Sportland NOE


Österreichische Lotterien
 [ zurück zur Übersicht ] 

Flames : FF - 61:86 (30:40)
Flames verloren zu Hause gegen die Flying Foxes

15. Dezember 2014 - Die Basket Flames mussten sich in ihrem letzten Spiel vor der Weihnachtspause dem Serienmeister geschlagen geben.
15:23, 15:17, 20:24, 11:22

Einen Tag nach dem kräftezerrenden Spiel in Klosterneuburg hatten die Basket Flames in ihrem Heimspiel gegen die Flying Foxes eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Der Meister konnte sich zu Beginn des Spieles sofort mit 8 Punkten absetzen. Danach kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel und hielten den Rückstand bis zum Viertelende mit 15:23 konstant.

Das zweite Viertel verlief weitgehend ausgeglichen, weil die Foxes nach einer Rotation durch unachtsame Defense zu viele Distanzwürfe zuließen - Pausenstand 30:40.

Nach der Pause kam vor allem Jana Lichnerova sehr ambitioniert aus der Kabine, die alleine im dritten Viertel 15 Punkte erzielte. Sie traf aus allen Lagen und war von den Flames nicht zu stoppen. Die Gastgeberinnen ließen sich aber nicht abschütteln und scorten weiter hochprozentig aus der Distanz zum 50:64 nach dem dritten Spielabschnitt.

Im letzten Viertel verringerte Headcoach Sterbenz zunächst seine Rotation, wodurch der Vorsprung rasch auf 52:76 ausgebaut wurde. Danach wurde wieder weniger konsequent verteidigt, weswegen der Abstand ab der 35. Minute nicht wesentlich vergrößert wurde. Letzten Endes feierte der Meister einen ungefährdeten 86:61 Sieg. Die Flames konnten die Foxes zeitweise fordern und den Fans ein attraktives Spiel bieten.

Werferinnen der Flying Foxes: Christofferson 24, Lichnerova 20,P. Steger 14, Bonds 12, Szekely-Horvath 9, Oefner 6, Kostov 1, Klar; Cvetinovic.

 [ zurück zur Übersicht ] 

 - ©