NEWS  -  TEAMS  -  TABELLEN  -  ERGEBNISSE  -  TERMINE  -  VEREIN  -  GALLERIE 
Ergebnisse
AWBL: 90:27 - FF : V 87
AWBL: 72:41 - FF : V87
AWBL: 13:52 - Enns : FF
AWBL: 45:89 - V87 : FF
CEWL: 94:64 - Piestans : FF
 
AWBL Meister 2007 AWBL Meister 2008 AWBL Meister 2009 AWBL Meister 2010 AWBL Meister 2011 AWBL Meister 2012 AWBL Meister 2013
Cup-Sieger 2010
Cup-Sieger 2011
Cup-Sieger 2012
Cup-Sieger 2013
 
Hauptsponsor
Echo Medienhaus
AWBL Spieltermine
Derzeit keine Spieltermine
Sonstige Termine
Derzeit keine Termine
Weitere Rubriken
 - Links   
 - Schnuppertraining   
 - Sponsoren/Partner   
Sponsoren
Wiener Städtische


Sportland NOE


Österreichische Lotterien
 [ zurück zur Übersicht ] 

Petrzalka : FF - 42:87 (18:49)
Auch im 2. ASWBL Spiel an diesem Wochenende überzeugten die Foxes

18. Jänner 2015 - Durch die Spiel Ansetzungen – wieder 2 Spiele am Samstag und Sonntag, dafür danach 3 Wochen kein ASWBL Spiel – bekommt das Team der Foxes leider nie jenen Spiel Rhythmus, der für die Entwicklung der Mannschaft wichtig wäre. Außerdem wird in der FIBA CEWL in einem nach solchen Pausen ungewohnt hohen Tempo gespielt, wodurch in jedem Spiel nach dem ersten Viertel ein deutlicher Rückstand gegeben ist. Vor allem deswegen ist es für die Foxes so schwer, in FIBA Spielen zu bestehen! Aber natürlich auch, weil regelmäßig 3 Spielerinnen aus dem Kader des Vorjahres, die zusammen im Schnitt immer 35 Punkte machten, gefehlt haben.

Begonnen wurde in diesem Spiel mit Kapitän Petra Steger, Judith Oefner, Jana Lichnerova, Jaterra Bonds und Hallie Christofferson. Mit diesen Spielerinnen konnten sich die Foxes schon im ersten Viertel absetzen, als man nach 3 Minuten auf 2:11 davonzog. Danach setzte die Rotation bereits ein. Das Team von Headcoach Laszlo Sterbenz behielt das Spiel stets unter Kontrolle und lag zum Pausenpfiff ungefährdet mit 18:49 in Front.

Nach dem Korbwechsel bei einigen merkwürdigen Entscheidungen gab es einen 7:0 Run der Gastgeberinnen. Die deutliche Führung war durch den Einsatz aller anwesenden Damen aber nie in Gefahr sondern wurde ständig weiter ausgebaut. Die Flying Foxes siegten sicher – wenn auch die Müdigkeit bei einigen vom CEWL Spiel am Mittwoch und dem ASWBL Spiel vom Vortag bei einigen merkbar war so hoch wie auch sonst üblich – mit 42:87.

Mag. Helga Steger (Präsidentin): „Wir haben beide ASWBL Aufgaben an diesem Samstag und Sonntag sehr gut erfüllt, obwohl Oefner noch angeschlagen ist und Szekely-Horvath wegen einer Erkrankung weiter fehlte. Daher wollten wir uns nicht verausgaben und keine neue Verletzten zu riskieren. Unser Kader ist für die internationalen FIBA Spiele doch sehr klein. Da brauchen wir alle gesund und einsatzfähig!

Schon am kommenden Donnerstag um 19.00 Uhr kommt es zum FIBA CEWL Spiel gegen Ostrava. Das ist die letzte Chance, doch noch einen Heimsieg zu feiern. Hoffentlich kann der gesamte Kader inklusive meiner Tochter Petra bis zu diesem Spiel trainieren und alle sind dann einsatzfähig. Denn wir wollen unseren Fans noch einen Sieg schenken!“

Die 2 besten Werferinnen von BK Petrzalka: Cadova 12, Gaalova 6.

Werferinnen der Flying Foxes: Christofferson 22, P. Steger 19, Bonds 17, Lichnerova 12, Kostov 8, Oefner und Cvetinovic je 4, Klar 1.

 [ zurück zur Übersicht ] 

 - ©

Letzte Änderung: 29. März 2015
 ZUM ARCHIV   info@flying-foxes.org